Zahntechnik

Lehrzeit in Jahren:

Schulungsbestimmungen:

Prüfungsordnung:

Berufsprofil

“Anfertigen und Auswerten von Skizzen und Zeichnungen für zahntechnische Arbeiten
Herstellen von Registrierbehelfen sowie jeglicher Art von Modellen
Anwenden von zahntechnischen Verbundtechnologien
Anwenden von Guss- und Presstechniken diverser zahntechnischer Materialien
Durchführen von Reparaturen und Wiederinstandsetzen von herausnehmbarem Zahnersatz
Herstellen von Teil- und Totalprothesen für Oberkiefer und Unterkiefer samt aller dafür erforderlichen Prozessschritte
Umstellen von Zähnen und Planen von kieferorthopädischen Behandlungen auch unter Verwendung rechnergestützter Systeme (Grundkenntnisse)
Anfertigen von therapeutischen Behelfen und kieferorthopädischen Geräten
Anwenden feinmechanischer Techniken
Modellieren von Stiftaufbauten, Kronen und Brücken sowie von mehrflächigen Gussfüllungen
Anfertigen von festsitzendem Zahnersatz wie Teilkronen, Kronen und Brücken
Herstellen von Teil- und Vollverblendungen
Erfassen, Bearbeiten, Aufbereiten und sicheres Übertragen zahntechnischer Daten
Digitalisieren jeglicher Art von Modellen
Beurteilen und Auswerten von analogen und digitalen Arbeitsunterlagen
Konstruieren komplexer zahntechnischer Produkte sowie Anpassen digitaler Konstruktionen an verschiedene Fertigungstechniken
Ausführen von Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Hygienevorschriften, Normen und Umweltstandards”

Quelle: Wirtschaftskammer Österreich