Luftfahrzeugtechnik

Lehrzeit in Jahren: 3 1/2

Schulungsbestimmungen: II 128/2016

Prüfungsordnung: II 128/2016

Berufsprofil

Lesen und Anwenden technischer Unterlagen (auch in englischer Sprache)
Festlegen von Arbeitsschritten, Arbeitsmitteln und Arbeitsmethoden
Planen und Steuern von Arbeitsabläufen, Beurteilen von Arbeitsergebnissen und Anwenden von Qualitätsmanagementsystemen
Ausführen von Arbeiten – Wartungstätigkeiten am Luftfahrzeug unter Berücksichtigung der einschlägigen Luftfahrzeugherstellerinstandhaltungsanweisungen sowie der einschlägigen Sicherheitsvorschriften und Normen und der einschlägigen Umweltstandards
Auswählen, Beschaffen und Überprüfen der erforderlichen Materialien unter Berücksichtigung der einschlägigen Luftfahrzeugherstelleranweisungen sowie luftfahrtspezifischer Normen
Bearbeiten und Zusammenbauen von mechanischen, hydraulischen, pneumatischen, elektrischen und elektronischen Komponenten sowie Einbauen, Justieren und Prüfen, Beurteilen des korrekten Zustandes in Abhängigkeit der Anweisungen des Herstellers sowie Beurteilen der korrekten Funktion dieser Komponenten in Luftfahrzeugen
Demontieren, Montieren, Handhaben und Inbetriebnehmen von Luftfahrzeugsystemkomponenten an Luftfahrzeugen
Instandhalten von mechanischen, hydraulischen, pneumatischen, elektrischen und elektronischen Komponenten und Baugruppen, Messen, Beurteilen und Prüfen berufstypischer physikalischer Größen
Aufsuchen, Eingrenzen und Beseitigen von Fehlern, Mängeln und Störungen an Luftfahrzeugsystemkomponenten
Erfassen und Erstellen der erforderlichen Dokumentationen sowie technischer Daten über den Arbeitsablauf und die Arbeitsergebnisse unter Berücksichtigung der national und international vorgegebenen Luftfahrtgesetze und Normen
fachgerechtes Anwenden luftfahrtspezifischer Werkzeuge und Testeinrichtungen

Quelle: Wirtschaftskammer Österreich