Informationstechnologie – Schwerpunkt: Betriebstechnik

Lehrzeit in Jahren: 4

Schulungsbestimmungen: II 222/2018

Prüfungsordnung: II 222/2018

Berufsprofil

Auswählen, Einrichten, Synchronisieren und in Betrieb nehmen von (auch mobilen) Benutzerendgeräten und Peripheriegeräten sowie Konfigurieren von Endgeräten
Auswählen und in Betrieb nehmen von neuen Netzkomponenten
Überwachen und Sicherstellen der Leistungsfähigkeit von Netzen sowie Vorschlagen, Planen, Umsetzen und Testen von Anpassungs- und Weiterentwicklungsmaßnahmen im Netz
Konzipieren und Planen von Datenspeichersystemen sowie Implementieren und Testen von Datenspeichersystemen inklusive Backup-Lösungen
Analysieren von bestehenden sowie künftig auftretenden Sicherheitsrisiken, Konzipieren und Planen von Sicherheitsmaßnahmen zur Minimierung von Risiken sowie Umsetzen und Testen der Sicherheitsmaßnahmen
Konfigurieren von Serversystemen und deren Basisdiensten, Testen der Konfiguration
Erarbeiten von Berechtigungskonzepten unter Berücksichtigung der vernetzten Kommunikation (Telefon, Druck, Firmenapplikationen) sowie Einrichten der Verzeichnisdienste unter Berücksichtigung von Datenschutz-, Datensicherheits- und Zugriffsanforderungen
Evaluieren, Auswählen und Integrieren von Cloud-Diensten in bestehende Netzwerke
Konfigurieren und in Betrieb nehmen von Diensten (Groupware) zur Unterstützung von Gruppenarbeit
Mitwirken bei der Planung und beim Aufbau neuer Umgebungen (Konzeption, Architektur, Sizing, Integration in die Anwendungslandschaft, Installation und Konfiguration) sowie Mitwirken bei der Fehleranalyse der betrieblichen IT Landschaft
Entwickeln von Zugriffen auf eine Datenbank mit geeigneten Abfragesprachen
Erarbeiten von Test- und Versionierungskonzepten für eine effiziente Entwicklung von neuen Applikationen sowie Ausführen von Tests sowie Dokumentieren der Testergebnisse in einem Testprotokoll
Implementieren und Testen von Benutzerschnittstellen für Applikationen
Erstellen von Benutzeranleitungen sowie Dokumentieren aller ausgeführter Arbeiten und Tests gemäß betriebsspezifischem Qualitätsmanagement
Informieren, Beraten, Betreuen und gegebenenfalls Einschulen der Kunden/Kundinnen bzw. Anwenderinnen/Anwender sowie Anbieten von betrieblichen Serviceleistungen

Quelle: Wirtschaftskammer Österreich