Holztechnik (Modullehrberuf)

Lehrzeit in Jahren: 3 1/2

Schulungsbestimmungen: II 401/2008 II 132/2017

Prüfungsordnung: II 401/2008 II 132/2017

Berufsprofil

I. Grundmodul und Hauptmodul Fertigteilproduktion:

Beurteilen, Kontrollieren, Auswählen und fachgerechtes Lagern von Holzwerkstoffen und Schnitthölzern
Rüsten, Einstellen, Einrichten, Überprüfen und Warten von Holztrockenanlagen sowie Produktionsmaschinen und -anlagen zur Herstellung von Fertigprodukten wie z.B. Fenster, Türen, Treppen, Möbel und Möbelteilen aus Holz und anderen Werkstoffen
Bedienen, Überwachen und Steuern von Förderanlagen, Hebe- und Transporteinrichtungen, Holztrockenanlagen sowie Produktionsmaschinen und -anlagen zur Herstellung von Fertigprodukten wie z.B.​​​​​​​ Fenster, Türen, Treppen, Möbel und Möbelteilen aus Holz und anderen Werkstoffen auch unter Verwendung rechnergestützter Systeme
Vormontieren und Zusammenbauen von Fertigprodukten wie z.B.​​​​​​​ Fenster, Türen, Treppen, Möbel und Möbelteilen
Behandeln und Veredeln von Oberflächen
Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen, Umwelt- und Qualitätsstandards

II. Grundmodul und Hauptmodul Werkstoffproduktion:

Beurteilen, Kontrollieren, Auswählen und fachgerechtes Lagern von Holzwerkstoffen, Schnitthölzern oder Rundhölzern sowie Vorbereiten für die Weiterverarbeitung (z.B.​​​​​​​ Entrinden)
Rüsten, Einstellen, Einrichten, Überprüfen und Warten von Holztrockenanlagen, Aufbereitungs-Anlagen sowie Produktionsmaschinen und -anlagen zur Herstellung von Werkstoffen wie z.B.​​​​​​​ von Spanplatten, Faserplatten, Sperrholzplatten, Holzleimprodukten
Bedienen, Überwachen und Steuern von Förderanlagen, Hebe- und Transporteinrichtungen, Holztrockenanlagen, Aufbereitungsanlagen sowie Produktionsmaschinen und -anlagen zur Herstellung von Werkstoffen wie z.B.​​​​​​​​​​​​​​ von Spanplatten, Faserplatten, Sperrholzplatten, Holzleimprodukten auch unter Verwendung rechnergestützter Systeme
Behandeln und Veredeln von Oberflächen
Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen, Umwelt- und Qualitätsstandards

III. Grundmodul und Hauptmodul Sägetechnik:

Beurteilen, Kontrollieren, Auswählen und fachgerechtes Lagern von Hölzern unter Beachtung der branchenüblichen Regelungen
Rüsten, Einstellen, Einrichten, Überprüfen und Warten von Geräten, Maschinen und Anlagen
Bedienen, Überwachen und Steuern von Förderanlagen, Holztrockenanlagen, Holzbe- und verarbeitungsmaschinen und -anlagen auch unter Verwendung rechnergestützter Systeme
Be- und Verarbeiten von Holz insbesondere Herstellen und Weiterverarbeiten von Schnittholz
Behandeln und Veredeln von Oberflächen
Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen, Umwelt- und Qualitätsstandards

IV: Spezialmodul Design und Konstruktion:

Erstellen von Entwurfszeichnungen von Hand und rechnergestützt
Planen, Entwerfen und kreatives Gestalten von Produkten, Einzelteilen oder Baugruppen nach eigenen Ideen oder nach Designvorgaben für die Serienproduktion
Durchführen von Berechnungen im Zusammenhang mit der Gestaltung von Produkten, Einzelteilen oder Baugruppen für die Serienproduktion
Präsentieren von Arbeitsergebnissen unter Anwendung von Präsentationshilfen

Quelle: Wirtschaftskammer Österreich