Dachdecker/in

Lehrzeit in Jahren: 3

Schulungsbestimmungen: II 192/2019

Prüfungsordnung: II 192/2019

Berufsprofil

Einrichten und Absichern von Arbeits- und Baustellen sowie Prüfen von Vorleistungen und Untergründen
Herstellen von Vorrichtungen zur Ableitung von Oberflächenwasser wie z.B. Dachgullys
Montieren von Ein- und Aufbaubauteilen für Dächer und Wände wie z.B. Lüfter, Lichtkuppeln, Lichtbänder, Durchgänge, Fenster, Solaranlagen, Fotovoltaikanlagen, Schneehalte- und Schneefangsystemen sowie Mitarbeiten beim Ein- und Aufbauen von Dachsicherungssystemen
Herstellen von Unterkonstruktionen von Dachflächen im Rahmen von Sanierungen an der Dachdeckung und bei Umdeckungsarbeiten sowie von Wandflächen
Einbauen von Dämmstoffen, Trenn-, Ausgleichs- oder Abdichtungsschichten und Dampfsperren sowie Oberflächenschutz
Be- und Verarbeiten (durch Behauen, Zuschneiden, Sägen, Nageln, Klammern, Verdrahten usw.) von Deck- und Abdichtungsmaterialien (z.B. Tonziegel, Betondachsteinen, Faserzementplatten, Stroh, Holzschindeln, Kunststoffplatten, usw.)
Einteilen und Schnüren der Fläche für die auszuführende Dacheindeckung und Dachabdichtung
Eindecken von Wand- und Dachflächen mit verschiedenen Deckungsarten und Deckungsmaterialien
Herstellen von Anschlüssen und Abschlüssen z.B. für Kamine und Mauern
Vorbereiten von Dächern und Fassaden für Begrünungen (z.B. Abdichten, Herstellen von Trennlagen und Filterlagen usw.)
Kontrolle und Prüfung der ausgeführten Arbeiten sowie Erkennen und Beheben von Mängeln
Durchführen von Reparatur-, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an bestehenden Dach- und Wandflächen
Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen und Umweltstandards

Quelle: Wirtschaftskammer Österreich