Brunnen- und Grundbau

Lehrzeit in Jahren: 3

Schulungsbestimmungen: II 261/2003 II 177/2005

Prüfungsordnung: II 261/2003

Berufsprofil

Lesen und Anfertigen von Zeichnungen, Skizzen und Verlegeplänen
Festlegen der Arbeitsschritte, der Arbeitsmittel und der Arbeitsmethoden unter Berücksichtigung der Eigenschaften und der Verwendungsmöglichkeiten der Werk- und Hilfsstoffe, des Umweltschutzes, der Arbeitssicherheit, berufseinschlägiger Vorschriften und von betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen
Warten, Instandhalten und Auswählen der einschlägigen Werkzeuge, Maschinen und Geräte
Herstellen und Einbringen sowie Nachbehandeln von Beton und Stahlbeton sowie Herstellen der Schalungen
Sichern und Pölzen von Baugruben
Durchführen von Gründungsverfahren
Herstellen von Schachtbauwerken
Herstellen von einschlägigen Bohrungen, Ausbau von Bohrungen, sowie Durchführen von Versuchen aller Art, unter besonderer Beachtung der Wassergüte
Einbau und Betrieb von Pumpen und Wasserförderanlagen, inkl. aller Nebenarbeiten
Herstellen von Behältern und Tiefsilos, fassen von Quellen, Ausführen von Wasserversickerungsanlagen
Verlegen von Kanal- und Wasserleitungen und Drainagen
Ausführen von Bauverfahren im Grundbau

Quelle: Wirtschaftskammer Österreich